Yoga & Wellness

Die wunderbare Ruhe des Orts steht in einem vortrefflichen Einklang mit dem Geist von Ayurveda, Yoga und Meditation. Das Praktizieren fällt hier naturgemäß viel leichter als in der Hektik des meist doch recht stressigen Alltags. Die vorhandenen Ablenkungen sind wesentlich zählbarer und dabei zumeist auch natürlichen Ursprungs, was sie oft dazu befähigt uns noch tiefer in die Konzentration zu führen.

Wer beispielsweise im Schatten des alten Kirschbaumes meditiert, wird vielleicht vom Summen der Insekten um ihn herum so abgelenkt, dass er zwar nicht im Nichts versinkt aber sich selbst stattdessen angelegentlich ganz in diesem Summen verlierend etwas vom Großen Ganzen erahnt.

Yoga

Schon als Kind lernte ich von meinem Vater und aus Büchern die Grundpositionen und Atmungen des Yoga. Später – in meinen Sturm- und Drangjahren – wurde mir diese Praxis jedoch zu statisch und ich versuchte mich in Tai Chi und Aikido entsprechend auszuagieren. Doch es vergingen nur einige Jahre und ich kam ‚zufällig’ wieder zum Yoga zurück und hatte dabei auch mein erstes wirkliches Aha-Erlebnis der anderen Art.

Ich absolvierte eine Yogalehrerausbildung und besuchte und besuche viele Weiterbildungen und Kurse, die mein Verständnis von Körper, Seele und Geist erweitern, mein Wissen vom Diesseits und Jenseits abrunden und meine eigene Praxis beflügeln. Ich genieße Yoga als Teil meines Lebens und mein Leben als Teil von Yoga so sehr, dass ich dieses Gefühl und Wissen gern an andere weiter gebe.

Seit vielen Jahren unterrichte ich deshalb selbst. Zunächst in Yoganzentren und als Vertretung für andere Yogalehrer, seit einigen Jahren auch selbständig in angemieteten Räumen und in Einzelstunden. Das von mir praktizierte und gelehrte Yoga ist eine Mischung verschiedener Stile, konzentriert sich dabei aber – in Abstimmung auf unsere heutigen Bedürfnisse – im Wesentlichen auf die klassischen Asanas (Körperhaltungen) und Pranayamas (Atemübungen).

Wer Lust hat, gemeinsam zu praktizieren oder unter Anleitung, hat dazu nach Absprache am Wochenende Gelegenheit. Wer etwas über Yoga wissen und erfahren möchte, kann mich jederzeit gern darauf ansprechen. Ich freue mich über beides.

Wellness

Wohlbefinden scheint etwas zu sein, was uns in Stress und Hektik immer mehr abhanden kommt. Dabei ist es so einfach auch im Wirbelsturm der täglichen Aufgaben kleine Inseln zu schaffen, die uns sofort und unbeschert zu Wohlgefühl und Behagen zurückführen.

In diesem Bereich habe ich mich vor allem viel mit unterschiedlichen Meditationsformen, diversen Entspannungstechniken und MBSR (MindBasedStressReduction = Mischung aus Yoga und Körperwahrnehmung) beschäftigt und gute Erfolge in Praxis und Lehre erlebt.

Bei Interesse ist auch hier gemeinsames Praktizieren und/oder Anleitung nach vorheriger Absprache an den Wochenenden möglich.

Ayurveda

Die Wissenschaft vom (langen) Leben, was Ayurveda übersetzt bedeutet, ist mindestens genauso alt wie die Lehre des Yoga. Auch sie stammt aus Indien und ist mindestens ebenso komplex wie jene. Im Ayurveda werden unterschiedliche Konstitutionstypen wahrgenommen und entsprechend ihrer Veranlagung und ihren Ausprägungen in ihrer Eigenart unterstützt. Grundsätzliche Bedeutung haben hierbei Harmonie, Balance und das richtige Maß aller inneren und äußeren Dinge.

Eine der wohltuendsten Techniken des Ayurveda ist die sanft ausleitende Streich-Massage mit heißem Öl. Die Ausbildung zur Ayurveda-Masseurin ist die bisher unschlagbar schönste Ausbildung meines Lebens gewesen, da sie eine mindestens zweistündige, passive Massage pro Tag beinhaltete.

Leider sind die Voraussetzungen im Haus bisher noch nicht geschaffen, um Abhyanga zu geben aber das wird hoffentlich nicht mehr allzu lange dauern und dann können Sie auch das nach vorheriger Absprache genießen.

© 2017 Zschirnstein-Ferienwohnung | Template by DemusDesign